Tage der Jüdischen Musik

Tage der Jüdischen Musik

Szczecin (Stettin), 15.-16.09.2018

Einen musikalischen Blick zurück ins 19. Jahrhundert bieten die Tage der Jüdischen Musik in Szczecin (Stettin). In der Neuen Synagoge zu Steffin befand sich eine der größten Orgeln der Stadt und verdiente Künstler der damaligen Zeit traten dort auf. Das Nationalmuseum hat nach historischen Quellen die Aufführungen rekonstruiert. Das Vox Vashe Trio lässt am 15. September die „Musik der Neuen Synagoge“ aufs Neue erklingen. Am 16. September blickt man in den Stadtteil Ziebuszewo (Zabelsdorf), wo bis zum Zweiten Weltkrieg sephardische Juden lebten, deren Vorfahren von der iberischen Halbinsel stammten. Deren Lieder handelten von Themen des Alltags, dem Heranwachsen, der Liebe, von Spaß und Sorgen. Begleitet von einer Band mit historischen Instrumenten lässt die Sopranistin Kaja Mianowana diese Lieder neu erklingen.

Beide Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr im Museum in der ul. Staromłyńska 27 (Szczecin). Der Eintritt ist frei.

Informationen zu den Tagen der Jüdischen Musik

Weiterführende Anzeigen