Regionen – Die 16 Wojewodschaften von Polen mit Karten

Regionen – Die 16 Wojewodschaften von Polen mit Karten

 

Wenn man auf die Karte Europas schaut, fällt schnell auf, dass sich in Polen das geometrische Zentrum des Kontinents befindet. Wissenswert ist es auch, dass dies seine symbolische Bedeutung hat. Das zwischen Oder und Bug, im Mittelteil der Europäischen Tiefebene liegende Land, das die ganze Strecke zwischen Ostsee und der Kette der Sudeten und der Tatra einnimmt, ist eine natürliche Brücke zwischen Ost- und Westeuropa – im geographischen, geopolitischen, historischen und kulturellen Sinne.

Polen ist ein reiches und wegen der Landschaft sehr vielseitiges Land. Es hat eine lange sandige und örtlich kliffartige Küste im Norden, die großflächigen Seenplatten, mit dem Land der Großen Masurischen Seen, malerisch gefalteten oder flachen und üppig bewaldeten Tiefebenen. Hinzu kommen mittlere Gebirge, wie das Karkonosze (Riesengebirge) bis hin zur Tatra – also vom alpinen Gebirgstyp. In den 20 Nationalparks kann man außergewöhnliche Attraktionen der Natur finden.

Polen hat eine tausendjährige Geschichte des Staatswesens hinter sich, die zahlreiche Ausprägungen im polnischen Land hinterließ: Dazu gehören sind mittelalterliche Schlösser, neu gebaute Festungen, Altstädte der großen Städte und Paläste der Magnaten. Diese historischen Bauten sind nicht nur in polnischer Herrschaft entstanden. Teilweise wurden sie von dem deutschen Kreuzritterorden, von Österreich, Preußen und Russland, die einst über Polen herrschten und dann von Deutschland hinterlassen. Auch die polnischen Juden, deren Dasein der Holocaust beendet hat, haben einen starken Einfluss auf Polen ausgeübt.